Leitbild und Vision

UNSER LEITBILD

Unsere Grundschüler sind – wie alle Menschen – in ihrer Einzigartigkeit von Gott geschaffen und werden von ihm und uns wertgeschätzt. Der Gott der Bibel, der uns seine Liebe durch Jesus Christus gezeigt hat und unser Leben verändern und prägen möchte, will auch unseren Schülern und Eltern begegnen. Dieser Begegnung wollen wir in unseren Andachten und Gottesdiensten, aber auch im täglichen Umgang Raum schaffen. Wir geben den Schülern in einer liebevollen  und  freundlichen  Atmosphäre Impulse über Gott, die Bibel und den Glauben.

Unser Schulteam unterstützt die Schüler mit großem Engagement und mit Freude. Als Wegbegleiter bei ihren ersten schulischen Schritten möchten wir die individuelle Entwicklung eines jeden Kindes berücksichtigen. Wir wollen gemeinsam mit dem Kind sowohl Stärken  entdecken und ausbauen als auch seine Schwächen annehmen und an ihnen arbeiten. Unsere Schüler sollen im Umgang mit ihren Mitschülern und den Lehrern christliche Werte kennenlernen und diese praktizieren.

Das Ziel unseres Unterrichts ist, unseren Schülern eine fundierte Grundschulausbildung zu vermitteln, die bei ihnen Freude am Lernen hervorruft, sie neugierig auf mehr Wissen macht und sie optimal auf die weiterführenden Schulen vorbereitet. Gemäß unserem Schulmotto  „Markus-Schule – ein Ort, an dem man gerne lernt“ wollen wir ein Ort sein, an den die Kinder gerne kommen, an dem sie gerne lernen und für ihren aktuellen und weiteren Lebensweg wertvolle und gewinnbringende Erfahrungen sammeln.

Die Markus-Schule arbeitet auf der Grundlage des Glaubensbekenntnisses der Evangelischen Allianz Deutschland.

UNSERE VISION

Wir spüren, dass die Praxis und die Grundsätze unserer Schule bei vielen Schülern und Schülerinnen eine gute Resonanz finden.
Unser Slogan „Markus-Schule – ein Ort, an dem man gerne lernt“ spiegelt sich in den Erfahrungsberichten vieler unserer Schülerinnen und Schüler wieder. Die häufigen Anfragen von Eltern mit der Bitte um einen möglichen Quereinstieg ihres Kindes in unsere Schule zeigen, dass man die Markus-Schule als Lernort wahrnimmt, an dem die Kinder eine sehr gute Förderung erhalten und christliches Leben erfahren – und nicht nur davon hören.

Für die Zukunft möchten wir mehr Kindern die Chance bieten, an unserer Schule unterrichtet zu werden. Dies wollen wir nicht auf die Kosten unseres freundlichen Schulklimas erreichen. Im Gegenteil: Nicht nur ein zahlenmäßiges Wachstum, sondern auch der Ausbau unserer Pädagogik und unseres Schulprofiles stehen auf der To-Do-Liste der nächsten Jahre.

In der berühmten Bergpredigt Jesu (Evangelium des Matthäus, Kapitel 5) werden Menschen beschrieben, die Gott als „selig“ oder „glücklich“ beschreibt, weil sie eine bestimmte Verhaltensweise zeigen. Zum Beispiel werden die „Friedensstifter“ oder „Gerechtigkeitssucher“ genannt. Es ist ein Wunsch, dass die Ziele Jesu in unserer Schule immer mehr Verwirklichung finden, bei Lehrern, Schülerinnen und Schülern, Eltern und Freunden der Schule.

Kontakt
Markus-Schule - Grundschule -
  • St. Leoner Straße 8
  • 06205 / 39 71 27
  • grundschule@markus-schule.de